Blog

Zoom: Fünf Fragen, Fünf Antworten

Wann sollte ich ein Webinar anstelle eines Meetings veranstalten?

Eine Gegenfrage: Welches Maß an Interaktion erwartest du von deinen Teilnehmern? Sollen Sie reden oder nur zuhören? Wenn sie sich auf das Zuhören beschränken sollen, bist du auf dem besten Weg zu einem Webinar.

Webinare sind wie ein Hörsaal oder ein Auditorium. Typischerweise interagieren die Webinar-Teilnehmer nicht miteinander. Obwohl Zoom entsprechende Optionen bietet, besteht dein durchschnittliches Webinar aus einer oder wenigen Personen, die zu vielen sprechen. Webinare sind ideal für große Zielgruppen und Veranstaltungen, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Zoom Video-Webinare bieten dir einfache Tools für die Kontrolle und das Engagement der Teilnehmer. Du kannst einen Teilnehmer per Computer-Audio integrieren oder schnell zum Diskussionsteilnehmer befördern, damit dieser interagieren kann.

Während Zoom Meetings auch Tools anbietet, um die Interaktion der Teilnehmer zu minimieren, bietet ein Webinar eine viel einfachere Plattform, die für die Verwaltung eines großen Publikums ausgelegt ist. Egal, ob du Marketing-Events, Schulungen oder ähnliches veranstalten möchtest – Zoom Video-Webinare sind eine einfach zu bedienende Lösung, um dein Publikum zu verwalten und einzubeziehen.



Wie kann ich Social Media mit meinen Webinaren nutzen?



Für jede öffentliche Veranstaltung können soziale Medien eine gute Möglichkeit sein, dein Publikum einzubinden. Zoom bietet umfangreiche Funktionen, wie zum Beispiel Social Share Buttons, Bearbeitung des Social-Media-Vorschautextes für den Registrierungslink und Live-Streaming.

Social Share Buttons können von deinen Teilnehmern verwendet werden, um eine Registrierungsseite über Facebook, LinkedIn, Twitter oder E-Mail zu teilen. Dies ist eine großartige Möglichkeit, die Teilnehmer zu ermutigen, eine Veranstaltung zu teilen, von der sie begeistert sind. Der geteilte Inhalt in den sozialen Medien enthält den Titel der Veranstaltung und einen Link zur Anmeldung.

Den Social-Media-Vorschau-Text kannst du über die Webinar-Branding-Einstellungen bearbeiten. Diese Vorschau wird angezeigt, wenn der Registrierungslink auf sozialen Plattformen geteilt wird. Der Standardinhalt der Vorschau enthält das hochgeladene Logo oder Banner und einen anpassbaren Text.

Teile dein Webinar per Live-Streaming entweder auf Facebook, YouTube oder Workplace by Facebook, um ein größeres Publikum zu erreichen und deine Community auszubauen. Du kannst auch nur einen Teil deines Webinars streamen, den Link zur Registrierung in einem Kommentar teilen und die Zuschauer so ermutigen, dem laufenden Webinar beizutreten. Auf diese Weise erfasst du zum Beispiel deren Registrierungsdaten.



Wie kann ich meine Webinar-Aufzeichnungen teilen und verwalten?

Zoom bietet eine lokale Aufzeichnung auf deinem Computer und in der Zoom-Cloud.

Die Cloud-Aufnahme ist für alle zahlenden Nutzer verfügbar und ist eine bequeme Option, um deine Aufzeichnung schnell zu teilen.

Lokale (auf deinem Desktop- oder Laptop-Computer) Aufzeichnungen sind für alle Benutzer verfügbar. Beachte bitte, dass die lokalen Aufnahmeeinstellungen innerhalb des Zoom-Clients es dir ermöglichen, separate Audiospuren für jede Person, die spricht, aufzunehmen. Dies und die Option zur Optimierung für Video-Editoren von Drittanbietern ist nützlich für diejenigen, die die Aufnahme für Soundbites oder Podcasts bearbeiten möchten.



Was ist der Unterschied zwischen einem Diskussionsteilnehmer und einem Co-Moderator?

Lade Diskussionsteilnehmer zu deinen Webinaren als Gastredner, Fachexperten oder Co-Moderator zur Unterstützung bei der Steuerung der Veranstaltung ein. Ein Diskussionsteilnehmer kann seine Webcam freigeben, per Audio sprechen, seinen Bildschirm freigeben und Fragen im Q&A-Panel anzeigen und beantworten. Sobald ein Diskussionsteilnehmer beigetreten ist, kannst du ihn zu einem Co-Moderator der Sitzung ernennen. Im Wesentlichen kann der Co-Moderator alles tun, was der Diskussionsteilnehmer tun kann – zuzüglich der Dinge, die der Moderator tun kann, außer Umfragefragen zu bearbeiten oder das Webinar zu beenden. Sie können bei der Verwaltung von Audio-, Video- und Bildschirmfreigabe helfen und sind besonders bei größeren Veranstaltungen wichtig. Wenn der Gastgeber des Webinars die Verbindung plötzlich unterbricht (z. B. wegen eines Internetausfalls), wird die Steuerung des Gastgebers automatisch auf einen Co-Moderator übertragen.



Kann ich eine Registrierung für mein Webinar verlangen, um Zuschauerinformationen zu sammeln?

Ja, und nicht nur das. Zoom bietet umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten der Webinar-Registrierungsseite, einschließlich benutzerdefinierter Fragen und Aussehen. Du Kannst auch bis zu drei Moderatoren hinzufügen, die am unteren Rand der Registrierungsseite angezeigt werden. Aktiviere das Tracking der Webinar-Registrierungsquellen, um herauszufinden, welche Aktionen am besten funktionieren. Es gibt zudem die Möglichkeit, den Registrierungsprozess außerhalb von Zoom durchzuführen.



Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Schreib uns!

Oder ruf uns an:

FOURGREEN Event, Media und Consulting UG
Studio · Lankwitzer Straße 19 · 12107 Berlin
info@fourgreen.de

© 2019 FOURGREEN TV